<< zurück
Vortrag (vom 13.01.2015, gehalten von: Werner Hamacher)

Wie wirksam sind Fachkräfte für Arbeitssicherheit? Ergebnisse einer Langzeitstudie

Veranstaltung:108. Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium an der Bergischen Universität Wuppertal
Inhalt:Das Gesetz zur Bestellung von Betriebsärzten, Sicherheitsingenieuren und anderen Fachkräften für Arbeitssicherheit (kurz: Arbeitssicherheitsgesetz - ASiG) ist vor über 40 Jahren in Kraft getreten und bildet zusammen mit dem Arbeitsschutzgesetz von 1996 und dem Arbeitszeitgesetz von 1994 den Kern des betrieblichen Arbeitsschutzrechts. Aufgrund des ASiG und der DGUV Vorschrift 2 hat der Arbeitgeber Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit zu bestellen. Diese sollen ihn beim Arbeitsschutz und bei der Unfallverhütung unterstützen. Damit soll erreicht werden, dass 1. die dem Arbeitsschutz und der Unfallverhütung dienenden Vorschriften den besonderen Betriebsverhältnissen entsprechend angewandt werden, 2. gesicherte arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Erkenntnisse zur Verbesserung des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung verwirklicht werden können, 3. die dem Arbeitsschutz und der Unfallverhütung dienenden Maßnahmen einen möglichst hohen Wirkungsgrad erreichen. Diese anspruchsvollen und hochaktuellen Grundsätze werfen hinsichtlich ihrer tatsächlichen Umsetzung im Betrieb viele Fragen auf. Dazu gehört auch die Frage nach der Wirksamkeit der Fachkräfte für Arbeitssicherheit. In einer Langzeitstudie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ist dieser Frage über mehrere Jahre nachgegangen worden.
Download:Kolloquium_Sifa-Langzeit.pdf


Diese Seite drucken © 2017 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten