<< zurück
Vortrag (vom 06.09.2018, gehalten von: Christof Barth, Sebastian Riebe)

Das Arbeitssicherheitsgesetz: „Mit 45 Jahren ist noch lange nicht Schluss“!

Veranstaltung:VDSI-Forum NRW 2018
Inhalt:Das Arbeitssicherheitsgesetz wurde nach einem langen intensiven Entwicklungsprozess am 15. Dezember 1973 erlassen. In diesem Jahr wird es 45 Jahre alt – und kommt in vielerlei Hinsicht nach wie vor frisch und modern daher. Der Vortrag beleuchtet schlaglichtartig den Entwicklungsprozess mit einem kurzen historischen Abriss. Es werden Ziele, Erwägensgründe und das Gesetzgebungsverfahren des ASiG vor dem Hintergrund historischer Entwicklungen präsentiert und diskutiert. Kern des Vortrags ist eine Betrachtung der Qualitätsmerkmale des ASiG und die Darstellung der Umsetzung von ausgewählten Inhalten (schwerpunktmäßig die sicherheitstechnische und betriebsärztliche Betreuung) sowie deren Wirksamkeit. Es wird deutlich, dass wesentliche Erwägensgründe wie der stetige Wandel in den Betrieben nach wie vor hohe Aktualität haben und innerbetriebliche Fachleute zur Sicherstellung von Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten mehr denn je erforderlich sind. Es werden ausgewählte Bedarfe zur Weiterentwicklung von ASiG und DGUV Vorschrift 2 unter Berücksichtigung der aktuellen dynamischen Wandlungsprozesse in Gesellschaft und Arbeitswelt diskutiert. Ganz wesentlich in diesem Zusammenhang sind insbesondere zu nennen die neuen Anforderungen an die Kompetenzentwicklung der Arbeitsschutzbetreuer, Antwortmöglichkeiten auf den Betriebsärztemangel, die Einbindung von Arbeitspsychologen und weiteren Disziplinen/Professionen in der Arbeitsschutzbetreuung, die Einbeziehung aller Erwerbstätigen in die Betreuung (einschließlich der von „Elastic Work“ betroffenen Erwerbstätigen) und neue Ansätze in der alternativen Betreuung (z. B. „Zentrumsmodell“, „Alternative Betreuung plus“).
Download:Das Arbeitssicherheitsgesetz: „Mit 45 Jahren ist noch lange nicht Schluss“!


Diese Seite drucken © 2018 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten