<< zurück
Publikation

Prozessorientierte Produkterstellung mit dem Leitfaden der BAuA für Hersteller zur Anwendung des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes

Um sicherzustellen, dass nur Produkte auf den Markt gelangen, die entsprechend den rechtlichen Anforderungen sicher und gesundheitsgerecht sind, sind Hersteller gehalten, in allen Phasen von Planung, Entwicklung und Bau solcher Produkte alle von diesen ausgehenden Gefahren für Leben und Gesundheit zu ermitteln und durch konstruktiv-technische Maßnahmen zu beseitigen bzw. ausreichend zu minimieren. Ein Leitfaden der BAuA will insbesondere kleine und mittlere Unternehmen darin unterstützen, diese Anforderungen zielgerichtet und effektiv zu erfüllen. Im Zentrum steht hierbei die Integration der Herstellerpflichten in den Produktentstehungsprozess.

Autor:Christof Barth
Bibliographie:In: Pieper, Ralf; Lang, Karl-Heinz (Hrsg.): Sicherheitswissenschaftliche Kolloquien 2008 - 2009. Wuppertal: Institut ASER 2010. (Schriftenreihe des Instituts ASER e. V. an der Bergischen Universität Wuppertal, Bd. 5. Forschungsbericht Nr. 23), S. 83-88 (ISBN 978-3-936841-20-6).


Diese Seite drucken © 2018 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten