<< zurück
Publikation

Entwicklung von Instrumenten zur Integration der Koordination nach Baustellenverordnung in die Wertschöpfungskette Bauen

Die 1998 in Kraft getretene Baustellenverordnung wird im Baugeschehen nach wie vor häufig als Fremdkörper wahrgenommen. Die Nutzenpotenziale für den Planungs- und Bauprozess bezüglich effiziente Prozesse, Kostensicherheit, Termintreue und Ergebnisqualität werden nicht erkannt und nicht ausgeschöpft. Der Bericht behandelt ein Forschungsprojekt im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, in dem mit allen am Bau Beteiligten ein Leitbild für gute Koordination entwickelt und gute Praxisbeispiele zusammengestellt wurden. Die Ergebnisse wurden in die Initiative INQA-Bauen eingebracht.

Autoren:Christof Barth, Günter Blochmann, Manuel Hentschel, Christina Hoffmann, Rainer Schach, Marco Wach
Bibliographie:November 2010, ISBN 978-3-86780-199-7
Download:http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitraege/F2142...


Diese Seite drucken © 2017 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten