<< zurück

Entwicklungsprojekt EMKG 3.0 – Arbeitspaket: Didaktikkonzept

Das „Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe – EMKG“ soll in seiner Verständlichkeit und damit Anwenderfreundlichkeit optimiert werden.
Für das Projekt werden Experten, Multiplikatoren und Anwender zu Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung von Tätigkeiten mit Gefahrstoffen befragt. Diese Anforderungen werden mit dem derzeitigen Stand des EMKG 2.2 in Beziehung gesetzt.
Das Projekt zielt auf Leitlinien ab, die zur Überarbeitung des EMKG und seinen einzelnen Produkten grundlegend genutzt werden. Dabei werden auch Wünsche aufbereitet zu ergänzenden Modulen oder anderen Umsetzungsformen.
Methodisch werden qualitative Ansätze (Expertengespräche, Feldstudien, Workshops) mit quantitativen Ansätzen (Online-Befragung, vertiefende Telefonbefragung) kombiniert.
Neben der Überarbeitung des EMKG stellen sich auch Fragen des besseren Transfers bzw. der Verbreitung des EMKG. Auch dieser Frage soll in den beschriebenen Ansätzen nachgegangen werden.

Ansprechpartner:Clarissa Eickholt
Auftraggeber:Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Projektstatus:abgeschlossen 2014


Diese Seite drucken © 2018 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten