<< zurück

„Gute Praxis im Arbeitsschutz: Bedarfserhebung und Angebotsrecherche“ Aktionsprogramm PSYCHE, Unterarbeitsgruppe 9

Im Rahmen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA), Arbeitsprogramm „Schutz und Stärkung der Gesundheit bei arbeitsbedingten psychischen Belastungen“ sollen u.a. Beispiele guter Praxis bzw. erfolgreiche betriebliche Handlungsansätze identifiziert und verbreitet werden. Im Vordergrund stehen hierbei die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Innerhalb unseres Projekts aus dem Jahre 2014/2015 wurden in Zusammenarbeit mit Dr. Norbert Lenartz von working well: Gute Arbeit! in Konstanz eine Bedarfserhebung in ausgewählten Betrieben (unterschiedliche Größe/Branche, unterschiedliche Zielgruppen: Unternehmer/Führungskräfte, Betriebsräte, Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit) und eine Recherche vorhandener Angebote „Guter Praxis“ im Arbeitsschutz zu psychischen Belastungen durchgeführt. Es hat sich beispielsweise gezeigt, dass trotz der Vielzahl an Praxisbeispielen in Literatur und Datenbanken, einige betriebliche Arbeitsschutzakteure keine Kenntnis von den Beispielen oder keinen Zugang haben. Die Haltung der Zielgruppen zum Nutzen und zur Qualität der Praxisbeispiele ist ambivalent, da der Nutzen zwar gesehen wird, aber oftmals eine fehlende Nachhaltigkeit, fehlende Evaluationen der Praxisbeispiele und ein schwieriger Transfer der vorgestellten Verfahren und des Wissens in die eigene Praxis angemerkt werden. Die Ergebnisse der Studie werden voraussichtlich 2015 durch die GDA veröffentlicht.

Ansprechpartner:Sebastian Riebe
Auftraggeber:Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA)
Projektstatus:abgeschlossen 2015


Diese Seite drucken © 2017 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten