<< zurück

INQA-Projekt Lebenslanges Lernen - Entwicklung einer konzeptionellen Grundlage (auf der Basis eines Kompetenzmodells) zur Erfassung von erforderlichen Handlungskompetenzen im Bereich Sicherheit und Gesundheit

Lebenslanges Lernen ist eine lebensbegleitende und lebensgestaltende Aufgabe. Sicherheit und Gesundheit sind zentrale Felder für die Realisierung beruflicher und persönlicher Ziele in allen Lebensphasen, Arbeits- und Lebenssituationen. Durch Lebenslanges Lernen zu Sicherheit und Gesundheit werden Kompetenzen entwickelt, die Beschäftigungsfähigkeit und Work-Life-Balance herstellen bzw. aufrechterhalten. Lebenslanges Lernen zu Sicherheit und Gesundheit ist auch ein treibender Faktor für Innovation, Organisations-, Unternehmens- und Regionalentwicklung. Die Entwicklung der konzeptionellen Grundlagen verknüpft die Ansätze und Konzepte von Sicherheit, Gesundheit und Lebenslangem Lernen. Auf der Basis eines zeitgemäßen Präventions- und Gesundheitsverständnisses wurde ein gemeinsames Leitbild zu Sicherheit und Gesundheit generiert, das als Grundverständnis, Zielvorgabe und Strategie für weitere Entwicklungen in diesem Feld dient. Zur Beschreibung von Handlungskompetenzen wurde ein ganzheitliches Modell der Handlungskompetenz für sicheres und gesundheitsgerechtes Handeln zugrunde gelegt, das neben den kognitiven Aspekten wie dem Wissen insbesondere motivationale Aspekte wie die Handlungsbereitschaft umfasst. Der Aspekt der Handlungsbereitschaft wurde als Struktur- und Prozessmodell entwickelt. Das dynamische Prozessmodell kann genutzt werden zur Erklärung und Vorhersage der Bereitschaft sicherheits- und gesundheitsgerecht zu handeln. Auf der Basis des Gesamtmodells wurden Kompetenzmatrizes erstellt, in denen sowohl generell als auch beispielhaft spezifiziert an zwei Zielgruppen und Lebenskontexten die Inhalte von Handlungskompetenzen für Sicherheit und Gesundheit beschrieben werden. Die Kompetenzmatrizes kann man zur Konzeption und Evaluation von Bildungs- und Qualifizierungsansätzen zur Förderung von Sicherheit und Gesundheit nutzen. Für die Gestaltung von Prozessen des Lebenslangen Lernens zu Sicherheit und Gesundheit sind Schlussfolgerungen und Leitlinien zusammengestellt.

Ansprechpartner:Werner Hamacher
Auftraggeber:INQA – Initiative Neue Qualität der Arbeit - Themenschwerpunkt Lebenslanges Lernen
Projektstatus:abgeschlossen 2004
Publikationen:


Diese Seite drucken © 2017 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten