<< zurück

Indikatoren und Parameter zur Bewertung der Qualität des Arbeitsschutzes im Hinblick auf Arbeitsschutzmanagementsysteme

Die Einführung von Arbeitsschutzmanagementsystemen (AMS) in Organisationen wird zunehmend als Weg zur Verbesserung des betrieblichen Arbeitsschutzes gesehen. Arbeitsschutzmanagementsysteme sind – wie alle Managementsysteme – nur wirksam, wenn sie zielorientierte Steuerungs- und Verbesserungsprozesse enthalten. Hierzu sind geeignete Indikatoren und Parameter erforderlich.
Ziel des Forschungsvorhabens war die Sammlung und Entwicklung möglichst genereller Indikatoren und Parameter zur Bewertung der Qualität des Arbeitsschutzes, die von der Art der konkreten Organisation weitgehend unabhängig sind. Die Sammlung wurde breit angelegt und umfasst alle relevanten Bereiche.
Entwickelt wurde ein Indikatoren- und Parametersystem zur Bewertung der Potenziale, Prozesse und Ergebnisse eines umfassenden und zeitgemäßen Arbeitsschutzes. Es wurden sowohl Früh- als auch Spätindikatoren beschrieben. Das Indikatorensystem stellt noch kein geschlossenes Handlungskonzept dar, das so im Ganzen anzuwenden ist. Es kann aber von Organisationen, die über hinreichende Erfahrungen mit Arbeitsschutzmanagement verfügen, zum Aufbau oder der Optimierung ihrer AMS genutzt werden. Die Entwicklung des Indikatoren- und Parametersystems wurde von einem Arbeitskreis betrieblicher AMS-Experten begleitet, der insbesondere die Anwendbarkeit und Praktikabilität absichert.
Im Sinne einer ganzheitlichen Organisationsführung – und einem dafür erforderlichen ganzheitlichen Managementsystem – sind die Indikatoren und Parameter für Sicherheit und Gesundheit kompatibel mit den entsprechenden Instrumenten zur Bewertung anderer Organisationsziele, wie wirtschaftlicher Erfolg, Qualität, Umweltschutz und insbesondere Anlagensicherheit.

Ansprechpartner:Werner Hamacher
Kooperationspartner:Dr. Albert Ritter - Forschung * Beratung * Training (FBT), Prof. Dr. Christian Jochum, Vorsitzender der Störfallkommission beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Auftraggeber:Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Projektstatus:abgeschlossen 2002
Publikationen:


Diese Seite drucken © 2017 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten