<< zurück

Qualifizierungsstrategie für Unternehmer und Beschäftigte in Kleinbetrieben des Baubereichs zur Verbesserung des Arbeitsschutzes

Auf der Basis einer Problemanalyse, die im wesentlichen über qualitative Befragungen von Unternehmern und Beschäftigten im Baubereich, Experteninterviews, einer Analyse der Literatur sowie Sichtung bestehender Qualifizierungsaktivitäten erfolgte, wurde eine Strategie für eine optimierte Vermittlung von Information und Motivation für Unternehmer und Beschäftigte in Kleinbetrieben des Baubereichs in Bezug auf Sicherheit und Gesundheit entwickelt. Sie umfasst die Definition notwendiger zu vermittelnder Informationsinhalte, strategische Grundüberlegungen und Anleitungen zur motivierenden Aufbereitung und Vermittlung der Inhalte sowie zur Entwicklung handwerksnaher Zugangswege zur Zielgruppe. Eine Grundanforderung besteht in der konsequenten präventiv ausgerichteten Integration von Arbeitsschutzthemen in unternehmerische Tätigkeitsfelder. Es wird die Mitwirkung vieler handwerksnaher Vermittlungsträger empfohlen, die in regionalen Netzwerken für kontinuierliche und abgestimmte Qualifizierungsaktivitäten sorgen. Die wichtigsten Inhalte werden in Form von Themenfeldern beschrieben und in Beispielen detaillierter in Form von Grundgerüsten ausgearbeitet. Am Beispiel des Themenfeldes „Unterweisung als Führungsaufgabe“ ist eine Seminarkonzeption entwickelt worden.

Ansprechpartner:Werner Hamacher
Auftraggeber:Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Projektstatus:abgeschlossen 1998
Publikationen:


Diese Seite drucken © 2018 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten