<< zurück

Gutachten: Exemplarische Einschätzung des künftigen Bedarfs an Fachkräften für Arbeitssicherheit.

Vor dem Hintergrund der Ausweitung der sicherheitstechnischen Betreuung auf Klein- und Mittelbetriebe war der Bedarf an Sicherheitsfachkräften einzuschätzen.
Der Bedarf ist insbesondere abhängig von der Art der Ausgestaltung unterschiedlicher Betreuungsmodelle sowie vom fluktuations- und altersbedingten Ausscheiden der vorhandenen Sicherheitsfachkräfte.
Bei einem Bestand von ca. 70.000 ausgebildeten Sicherheitsfachkräften wurde ein Neubedarf von ca. 30.000 bis 50.000 Sicherheitsfachkräften geschätzt.
Für einzelne Berufsgenossenschaften wurden exemplarisch vertiefende Abschätzungen vorgenommen.

Ansprechpartner:Christof Barth, Lutz Wienhold, Gundolf Kliemt
Auftraggeber:Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung
Projektstatus:abgeschlossen 1993
Publikationen:


Diese Seite drucken © 2017 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten